Festival: Really Useful Theater

19/11/2015 19:00 to 21/11/2015 22:30

 

Vom 19. bis 21. November 2015 findet in den Sophiensælen das Festival "Really Useful Theater" statt, in dem unter der künstlerischen Leitung von Stefanie Wenner Künstler_innen, Kurator_innen und Wissenschaftler_innen zu einer Debatte um den Nutzwert der Kunst zusammenkommen.

 

Das Projekt The Aesthetics of Applied Theatre lädt im Rahmen dessen am Samstag, den 21. November, um 16 Uhr zu einer Podiumsdiskussion mit anschließenden Tischgesprächen mit internationalen Gästen ein. Unter dem Titel "An International Perspective" werden Theaterschaffende dabei über ihre Arbeit auf vier verschiedenen Kontinenten berichten.

 

Neben unseren Mitarbeiter_innen Kristin Flade, Janina Möbius (Moderation) und Julius Heinicke (Impuls) werden Ananda Breed (Youth Theatre for Peace, Kirgistan), Lorena Méndez Barrios (Gefängnistheater in Mexico City), Bayan Shbib (Theater in Palästina), Ioanna Valsamidou (Theater in Athen) und Jens Vilela Neumann (Theater in Angola, Mosambique und Simbabwe) auf dem Podium sitzen. Im Anschluss werden sie in Tischgesprächen noch individueller über ihre Arbeit sprechen.

 

Zusätzlich zu dieser Veranstaltung wird Matthias Warstat am 19.11. um 20 Uhr bereits in der Eröffnungsdiskussion mit dem Titel "Useful Theater vs. Artistic Freedom" mit Juliane Rebentisch, Alistair Hudson und Stefanie Wenner diskutieren.

 

Beide Veranstaltungen finden in englischer Sprache statt.

 

Weitere Informationen zu unserer Veranstaltungen sowie zur Ticket-Reservierung sind auf der Website der Sophiensæle zu finden.